Fritzbox am Speedport Hybrid

Tipps & Tricks 2

Besucherzaehler
Tipps und Tricks, die nicht im direkten Zusammenhang mit Hybrid und Fritzbox stehen -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Hier findet ihr eine wunderbare bebilderte Anleitung zum Anschluss eines USB-Drucker an der USB-Schnittstelle des Speedport, wobei die Einrichtung über einen lokalen TCP/IP-Anschlusses auf dem RAW-Port 9100 erfolgt. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wer sich mal Betreff Kompatibilität von (Dect) Gigaset-Telefonen mit diversen Routern bzw. Basisstationen schlau machen möchte, der sollte mal hier vorbeischauen. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Alle, die sich mit dem Thema Kabelverlegung bis zur Telefondose (für das DSL) beschäftigigen müssen, sollten mal hier Betreff des richtigen Kabeltyps vorbeischauen. Es hat sich leider heutzutage auch bei den Elektrikern eingebürgert,  J-Y(ST)Y Kabel (oft sogar noch mit 0,8er Querschnitt) zu verlegen. Dieser Kabeltyp ist aber so ziemlich der Schlechteste, den man bekommen kann… Wesentlich besser, vor Allem in Bezug auf (Super)Vectoring ist aufgrund der Impedanz  J-YY oder J-YH -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Hier im Beitrag 1373 hat Schmidti eine Zusammenfassung Betreff des telekomseitig abgeschaltenen automatischen Firmwareupdate verfasst. Bei Werksreset wird automatisch die aktuellste Firmware auf den Router geschrieben. Das hat nichts mit dem Update-Service zu tun, sondern damit, dass bei Werksreset die Automatische Anschlusskonfiguration greift. Meine Nachfrage hat Folgendes ergeben. Der Update-Service ist tatsächlich aus, das wurde mir nochmal bestätigt. Er wird allerdings zur Monatsmitte regelmäßig kurz eingeschaltet, um alte Firmwarebestände anzugleichen - was im Prinzip auch sehr sinnvoll ist. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wie Lerni im hier im Beitrag 2 berichtet, ist es wohl mit der aktuellen Fritz!Box Laborfirmware 6.69 nun möglich, zumindest das Speedphone 11 an der Fritzbox zu betreiben. Dazu muss unter “Dect” - “Basistation” das Häkchen bei “Unterstützung für CAT-iq 2.0 kompatible Geräte aktiv” gesetzt werden. Zitat: Ein paar unnütze Sachen laufen noch nicht so richtig, wie z.B. ändern der Klingeltöne aber darauf kann man auch noch verzichten. Sollten dabei Probleme in Form von wechslender Anzeige zwischen Startbildschirm und “bitte Warten” auftreten, dann bitte in den Einstellungen der Fritzbox unter “DECT” - ”Basisstation” - “Sicherheit” die “Erweiterte Sicherheitsfunktionen” deaktivieren Siehe dazu in der Lösung und Beitrag 6 hier. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Hier findet ihr einen Interessanten Artikel Betreff Flatrates für Hotspot/WLANToGo, der sich mit den Unterschieden und Nutzungsbedingungen der einzelnen Hotspotflatrates und deren Nutzung im In- und Ausland befasst. Info von der Bahn, das neue WLAN im ICE -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Alle, die beim Entertain TV ihren Mediareceiver nicht direkt per LAN mit dem Router verbinden können und daher einen WLAN/Powerline/dLAN Adapter bzw. Netzwerkswitch verwenden, sollten einmal hier Betreff Kompatibilität diverser Adapter/Switches vorbeischauen. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Diejenigen, die schon einmal darüber nachgedacht haben, die Wlan-Reichweite zu verbessern, können sich mal hier Betreff Umbau der Fritzbox auf externe WLAN-Antennen umschauen. Bei der Wahl der richtigen Antenne hilft diese Seite. Apropos WLAN-Reichweite, dazu hat UlrichZ hier einen wunderbaren, beachtenswerten Beitrag (Nr. 10) verfasst -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Da es mich einiges an Zeit und Nerven gekostet hat, Fritzfax für Fritzbox neu zu installieren, hier ein Hinweis für alle Nutzer einer Logitech Tastatur. Falls ihr die Logitech SetPoint am laufen habt, ersichtlich am Maus/Tastatursymbol in der Taskleiste, so deaktiviert das bitte vor der Installation von Fritzfax, da sonst ggf. das Vortschrittsfenster nicht angezeigt wird und ihr somit keine Chance habt, euch durch die einzelnen Installationschritte zu klicken. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Historie, erledigt, bzw. Probleme, die mit der aktuellen Firmware nicht mehr auftreten sollten -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Da ich bei mir feststellen musste, daß sich mein Hybridrouter nach Inbetriebnahme des neuenLTE 1800er Netzes sich da partout nicht einbuchen wollte und mittlerweile auch im Forum vereinzelt Beiträge dazu aufgetaucht sind, hier ein Tipp für Alle, die Probleme haben, nachdem neue LTE-Zellen in Betrieb gegangen sind Momentan ist dabei aber noch die große Frage, ob das nur als Einzelfall auftritt oder ein generelles Problem ist. Daher bitte vorher genau prüfen, ob das entsprechende Netz wirklich empfangbar sein sollte. Bei mir kam verschärfend noch hinzu, das sich auch beide Smartphones nur mit dem “alten” LTE 800 verbunden haben. Auf Nachfrage (über das Forum) bei der Netztechnik kam heraus, “Sollte funktionieren, LTE 1800 ist aktiv”. Eine erneute Nachfrage sorgte dann dafür, das sich die Netztechnik/-optimierung hier vor Ort umgeschaut hat und meinte: “LTE 1800 ist mit -65db vor meiner Haustür empfangbar”. Aha, aber warum buchen sich dann meine beiden Smartphones auch nicht dort ein? Letztendlich lief es darauf hinaus, beide Smartphones über den Servicemodus testweise fest auf das 1800er Netz einzustellen. Und siehe da…, sie waren beide sofort mit dem 1800er Netz verbunden und blieben nach dem Rückstellen auf die automatische Netzwahl auch da…? Als mögliche Ursache hat sich wohl der Server “XY” die Zuordnung aus Simkarte, Gerät und Funkzelle gemerkt, was durch das Umstellen der Netzwahl wohl aktualisiert wurde. Wobei aber unerklärlich bleibt, warum das mit 3 unterschiedlichen Simkarten/Geräten aufgetreten ist, zumal ich auf Reisen mit dem Smartphone das LTE 1800 ja bereits genutzt hatte. Blieb also nur noch der Speedport, den man ja schlecht auf eine bestimmte LTE-Frequenz zwingen kann… Daher habe ich, da ein einfacher Neustart bzw. Werksresett mit sofortiger Neukonfiguration keine Abhilfe brachte: 1. LTE deaktiviert 2. vorbeugend die Simkarte entnommen 3. den Router so bis zum nächsten Nachmittag (ca 18 Stunden) nur am DSL belassen (ev. reicht auch eine kürzere Zeit, so ab 1 Stunde bereits aus) 4. nach der Wartezeit dem Speedport einen Werksresett verpasst 5. nach dem automatischen Neustart den Router abgeschalten und Simkarte eingelegt 6. Neustart des Routers + Konfiguration mit eingelegter Simkarte 7. Speedport ist seitdem mit dem 1800er LTE verbunden Als Tipp (für Android) bekam ich dann noch die App “G-Mon” genannt, mit der man sich neben Cell-ID, Pegel und Nachbarzellen auch noch die Historie der Umbuchungen anzeigen lassen kann. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Henning H. und die Kollegen von der Netzüberwachung/-optimierung. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wer Probleme mit dem DHCP des Speedport hat, weil er Netzwerkgeräte einfach vergisst, bzw. deren IP-Adressen unabhängig von der Lease Time ändert und damit auch die Portweiterleitungen in Mitleidenschaft zieht, der sollte mal hier ab Beitrag 1213 vorbeischauen. Das Problem zieht sich anscheinend durch alle Firmwaren, so das hier ein Downgrade nichts bringt. Abhilfe schafft derzeit wohl nur, auf einen anderen DHCP-Server auszuweichen. Ob und wann es eine Lösung zu diesem Problem gibt, bzw. wie diese aussieht, ist derzeit noch offen, wie man hier (Beitrag 6) , hier (Beitrag 1509) bzw. hier (Beitrag 13) nachlesen kann. Wie Schmidti im Beitrag 1588 eben mitgeteilt hat, verschiebt dich das Erscheinen der neuen Firmware wohl auf nächstes Jahr… -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Da es mir bei fast jedem neuen Speedport auffällt, der Speedport Hybrid wird meist mit einer Uralt-Firmware (...055) ausgeliefert, was dazu führt, das ggf. fälschlicherweise die Zugangsdaten nicht akzeptiert werden, sich die Rufnummern nicht registrieren lassen, die Autokonfiguration nicht funktioniert und/oder sich der ISDN-Adapter nicht anmelden lässt... Daher der Hinweis, bitte über den LTE-Anteil hier die aktuelle Firmware laden und von Hand installieren. Von Hand, da je nach Alter der Firmware (vor ...010) das automatische Update per "auf Update prüfen" nicht funktioniert. Das Problem sollte nicht mehr bestehen, da laut Schmidti im Beitrag 1373 nun die Firmware bei der Erstinbetriebnahme (bzw. auch nach Werksresett) durch die Autokonfiguration aktualisiert wird. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wer mit den berühmten Denkpausen bzw. niedrigen Down- und Uploadraten der Hybrid-Technologie zu kämpfen hat, sollte sich mal hier schlau machen, wie man das durch experimentieren mit dem "QueueSbkTimeout" ggf. verbessern kann. Bei Nutzung von “SpeedportHybridControl” lässt sich das Ganze im Reiter TR-181 allerdings wesentlich einfacher erledigen, als im Forum von eMKAY77 beschrieben. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Vor allem an langsamen 384er DSL-Anschlüssen scheint es teilweise zu Download- bzw. Pingproblemen zu kommen, sobald ein Telefonat geführt wird oder mehrere Rechner gleichzeitig das Internet nutzen. Alle die davon betroffen sind, sollten sich hier melden und den Beitrag 12 von Erdogan T. beachten. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Nach dem Wechsel auf die aktuelle Firmware …006.002, kommt es wohl zu Problemen bei den angemeldeten Dect-Telefonen. Wie Peuki hier berichtet, beseitigte eine längere Unterbrechung der Stromzufuhr das Problem. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Alle die an der Fritzbox Probleme mit Gesprächsabbrüchen (nach 31 Sekunden) bei eingehenden Gesprächen mit unterdrückter Rufnummer haben, sollten sich mal hier mit drannhängen und den Beitrag 6 von Marita S beachten. Zu diesem Thema hat danXde (Beitrag 642) herausgefunden, das zumindest an der 7490 mit der am 16.09.16 erschienenen Laborfirmware das Problem wohl nicht mehr auftritt. Problem sollte nun auch ohne die Laborversion geklärt sein. Vermuten kann ich nur eine Änderung im Netz. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Betreff frei konfiguriertem DynDNS hat sich herausgestellt, das sich bei der Firmware …3.00.012ein Fehler eingeschlichen hat, der dafür sorgt, das die CPU-Auslastung des SPH bis auf 100% heraufgehen kann. Abhilfe schafft hier derzeit nur ein Wechsel auf einen der vorkonfigurierten DynDNS-Anbieter -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Anscheinend hat sich auch mit der Firmware …3.00.12 ein Bug in der Konfigurationsoberfläche eingeschlichen, der dafür sorgt, das man beim Zugriff die Fehlermeldung “ Das Konfigurationsprogramm wird bereits von einem Benutzer des Gerätes mit der IP-Adresse XXX.verwendet. Es können nicht mehrere Geräte gleichzeitig auf das Konfigurationsprogramm zugreifen.” erhält. Da in der Meldung auch die IP erwähnt wird, konnte ich einen Wechsel der IP-Adresse des Rechners ausschließen. Anscheinend beendet hier der Router, trotz ordentlichem Ausloggen, nicht die Sitzung. Durch eine kleine Kaffeepause stellte es sich dann für mich so dar, das vermutlich das automatische Ausloggen bei Nichtaktivität das Problem behebt. Wer nicht warten möchte, sollte in dem Fall den Speedport neu starten, wobei ich schon 2x feststellen musste, das die Meldung danach trotzdem auftauchte und nach “Abwarten und Kaffeetrinken” dann plötzlich verschwunden war. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Jeder, der eine Firmware vor  ...009 einsetzt und Probleme mit SSH hat, sollte hier speziell im Beitrag 151, 152 und 159 vorbeischauen.  (Zitat: Beitrag 151 von AutoM) Eine Variante ist SSH auf DSL-only zustellen. und zweite Variante: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Speedport-Hybrid/Keine- SSH-Verbindung-mit-OpenSSH-und-Speedport-Hybrid-LTE-DSL/m-p/1320687#M462 Zitat: PS: Hier ging es aber um SSH wofür im April Update angekündigt wurde. Bis dahin hilft bspw. die SSH-Option "IPQoS0x00". bzw:  https://telekomhilft.telekom.de/t5/Speedport-Hybrid/Keine-SSH-Verbindung-mit-OpenSSH-und-Speedport-Hybrid-LTE-DSL/m-p/1353289#M744 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wer am Speedport Hybrid Probleme mit WhatsApp, wie z.B. gestörten Dateiversand (z.B. Bilder) hat, sollte mal hier nachlesen. Bei diesem Thema hat sich herausgestellt, das bei im Speedport Hybrid deaktiviertem DHCP-Server bestimmte für WhatsApp notwendige IP-Adressen im Bereich 169.X.X.X nicht erreicht werden können... Optional soll es wohl auch helfen (Beitrag 16),für die Domain mms.whatsapp.net eine LTE-Ausnahme anzulegen. Problem tritt mit aktueller Firmware nicht mehr auf. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------